Internationale Konferenz Le Donne del Vino

Vernetzung, Austausch von Wissen, Messung von Kompetenzen durch Erweiterung des kulturellen Backgrounds und die Untersuchung von Märkten und Konsumstilen der Frauen. All diese Themen werden auf der ersten internationalen Konferenz von Donne del Vino (der Frauen im Weingeschäft) diskutiert. Die Idee zur Veranstaltung einer internationalen Konferenz ist 100% Made in Italy. Dabei geht man von der Notwendigkeit aus, das wechselseitige Wissen zu teilen, um das Wachstum der Branche zu fördern: Auf der Agenda steht ein reger Austausch zwischen den Frauen im Weingeschäft, die auf der ganzen Welt tätig sind, um zusätzliche Möglichkeiten zu eröffnen und dem Wein Vorteile durch die Präsenz der Frauen zu verschaffen. Die Verpackung wird bei dieser ersten Veranstaltung ebenfalls im Mittelpunkt stehen.

Nationaler Verband Le Donne del Vino
Die Associazione Nazionale Le Donne del Vino (ital. Verband Frauen im Weingeschäft) wurde 1988 in Florenz von Elisabetta Tognana gegründet, einer in die Toskana „verpflanzten“ venezianischen Geschäftsfrau, die die Möglichkeit sah, Produzentinnen, Gastronominnen, Weinhändlerinnen, Sommelières, Journalistinnen und Weinexpertinnen zusammenzubringen, um den weiblichen Vertretern der Önologie eine Stimme zu verleihen. Die erste Gruppe von 70 Pionierinnen des Weins erweiterte sich auf die aktuellen 800 Mitglieder unter dem Vorsitz von Donatella Cinelli Colombini, welche in regionale Delegationen aufgeteilt sind, mit jeweils einer die lokalen Initiativen koordinierenden Delegierten.
Zielsetzung des Vereins ist es, die Weinkultur und den verantwortungsbewussten Konsum sowie die Rolle der Donne del Vino in der Gesellschaft und im Beruf zu fördern. Die Donne del Vino veranstalten dazu gemeinsame Initiativen, Schulungen und Bildungsreisen und über den Verein tragen sie ihre Stimme in italienische und ausländische Gremien und Organisationen der Weinbranche. Der Verein ist zudem bestrebt, eine solide Grundlage für die weltweite Vernetzung mit anderen Verbänden von Frauen im Weingeschäft zu schaffen und den Wissensaustausch zu fördern, der dem beruflichen und kulturellen Fortschritt des gesamten Weinsektors dienlich ist. Neben den sektorenspezifischen Initiativen zeichnen sich Le Donne del Vino seit jeher durch ihre Maßnahmen zur nachhaltigen Entwicklung der landwirtschaftlichen Flächen und zum Schutz des Erbgutes einheimischer Rebsorten aus.